Schatten über Andovar

Ab sofort im Handel erhältlich!

„An den Ufern des Flusses Skollgrat entstand einst eine Stadt voller Schönheit und Magie. Doch war sie erbaut auf einem Fundament aus Blut und Tränen …
Elf Künstler lassen die Stadt Andovar in ihren Geschichten lebendig werden und folgen ihrer Entwicklung von der Gründung über ihre Blütezeit voller Intrigen bis hin zu ihrem unvermeidlichen Niedergang.“

Die Anthologie Schatten über Andovar, die unter meiner Mitwirkung entstand, ist nun erschienen. 13 Geschichten, zwei Gedichte und acht Illustrationen, niedergeschrieben auf 418 Seiten, zeichnen die Entwicklung der fiktiven Stadt Andovar von Anfang bis Ende – und darüber hinaus.

Worum geht es?
Die Anthologie beschreibt in 13 Geschichten, zwei Gedichten und acht Illustrationen, niedergeschrieben auf 418 Seiten, die Entwicklung der fiktiven Stadt Andovar von ihrer Gründung bis zum Untergang. Zunächst nur ein kleines Jägerlager, aufgebaut zur Ausbeutung der primitiven Rasse der Krint, wächst Andovar schnell zu einer blühenden Metropole heran. Doch seine Geschichte ist geprägt von Konflikten. Verschiedene Religionsgruppen, vor allem die Kulte des Flussgottes K’vin und des Dämons Ipamis, streiten permanent um die Vorherrschaft, während Magier ihre Intrigen spinnen und Adelige um Geld und Macht ringen.

Was habe ich damit zu tun?
Von mir stammen drei Geschichten der Anthologie. Die erste, “Wiedergänger in Andovar”, beschreibt die Bedrohung der Stadt durch bösartige Untote, denen sich nur der Heilige Ansinus entgegenzustellen vermag.
Die zweite, “Verbrecherjagd beim Tempelbau” ist ein Krimi, in dem es im Umfeld all der Intrigen der Stadt einen Mehrfachmord und Diebstahl einer wertvollen Reliquie aufzuklären gilt.
“Ausgrabungen” schließlich, meine dritte Geschichte, spielt Jahrhunderte nach dem Untergang Andovars, als Archäologen die Überreste der Stadt ausgraben und damit versehentlich uralte Schrecken beschwören.
Des Weiteren übernahm ich die Formatierung des Dokuments zum fertigen Buch.

Unser Autorenteam fand sich über das Fantasy- und Schreibforum, in welchem ich schon seit längerem aktiv bin. Schon zuvor veröffentlichte dieses eine Anthologie, Hinter tausend Gesichtern,  an welcher ich jedoch noch nicht beteiligt war. Im Mittelpunkt stand der Dämon Ipamis, der auch in Schatten über Andovar einige Auftritte hat.

Für beide Anthologien wurde eine Website eingerichtet: Fantasy Anthologien. Hier finden sich unter anderem kurze Einblicke in Form von Leseproben sowie das gesamte Glossar des Buches mit Infos über alle vorkommenden Orte, Lebewesen, Götter etc.

Erhältlich ist Schatten über Andovar für 9,90€ bei

Schreibe einen Kommentar